Bild Techniker Holz

Projektpräsentationen der Fachschule Holztechnik: Optimierung – Umstrukturierung – Kostenkalkulation

Die Fachschulklasse der Holztechnik FS5H01 präsentierte am 02.02.2018 ihre abschließenden Projektarbeiten im Rahmen der Weiterbildung zum staatlich geprüften Techniker in der Fachrichtung Holztechnik.

Sieht man sich die Themen der angehenden Holztechniker an, wird deutlich, dass für Betriebe der Holzindustrie nicht immer nur Neues erfunden werden muss. Auch innovatives Denken und das Durchbrechen gewohnter Muster ist gefragt. Im Vordergrund standen daher bei den diesjährigen Projektpräsentationen die Verbesserung des Einsatzes von Personal, Optimierung von Arbeitsprozessen im Versand und in der Produktion, inklusive zugehöriger Kostenkalkulation, sowie eine optimale Nutzung von Stellflächen innerhalb der Produktion.


In vielen Projekten ging es darum, typische Produktionsprozesse nochmals unter die Lupe zu nehmen und an den Stellschrauben zu drehen, damit Betriebe ihre Ressourcen noch besser nutzen können. Das Publikum, bestehend aus den Vertretern der Betriebe, Lehrkräften und anderen Fachschülerinnen und Fachschülern, sah sich die Präsentationen interessiert an und lobte die gute Qualität der Vorträge.

Übersicht der Referenten und Projektthemen:
 
                              Referenten                                                            Themen                              
Nils Kammeier, Marco Krämer, Sergej Giesbrecht

Digitalisierung der Nischen- und Wangenfertigung bei der Fa. Landwehr Möbelteile GmbH

 

  • Digitale Erfassung von produzierten Möbelteilen in der Produktion
  • Visualisierung der Fertigungszahlen, Nachverfolgung von Bauteilen, Transparenzsteigerung in den Produktionsabläufen

Mirco Schmidt

Planungskonzept für die Schubkasten- und Auszugsfertigung bei der Fa. Ballerina Küchen

 

  • Schubkasten- und Auszugsfertigung an einem Ort gebündelt
  • Reduktion von Pufferflächen sowie Standzeiten vorgefertigter Teile
 Talha Bacaksoy

Kapazitätsausbreitung in der Hochschrankabteilung und Umstrukturierung des Materialflusses unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheit bei der Firma Rotpunkt Küchen GmbH

 

  • Schaffen von Stellflächen für Transportkisten
  • Freihalten von Verkehrsflächen in der Produktion
  • Arbeitssicherheitsaspekte beim Umgang mit langen und schweren Bauteilen
Stefan Gieseking, Tobias Plogsties

Maßnahmen zur Reduzierung von internen Reklamationen der Endkontrolle bei der Firma Rodenberg Türsysteme AG

 

  • Erfassung von Gründen und Risiken für die Reklamation von Teilen
  • Kostenbewertung und Umfang von mangelhaften Bauteilen
  • Maßnahmenkatalog zur Reduktion
Tobias Rother, Sebastian Gempfer

Materialflussoptimierung der Vorfertigung bei der Firma Poggenpohl Möbelwerke GmbH

 

  • Nachverfolgung von Bauteilen in der Produktion
  • Geregelte Arbeitsfolgen und vollständige Bearbeitung der Bauteile, Optimierung der Kennzeichnung von Bauteilen
Eugen Tide, Christian Richter

Unternehmenszentralisierung durch Erweiterung eines bestehenden Standorts bei der Firma Klipenstein GmbH & Co. KG

 

  • Komplette Neuplanung und Kostenberechnung einer neuen Produktionsstätte für Möbelfertigteile
  • Standortverlagerung und Optimierung des Materialflusses
Muhammed Özkan, Viktor Schönfisch

Innerbetriebliches Logistikkonzept bei der Firma Poggenpohl Möbelwerke GmbH

 

  • Erfassung von Transporten in der Produktion: Anzahl, Wege, Kosten
  • Regelung und Zuständigkeiten von Transporten optimieren
Tobias Eisele, Dennis Trautmann

Optimierung des Arbeitsablaufs für die Herstellung von Hebeschiebetüren bei der Firma rubo Fenster GmbH & Co. KG

 

  • Optimierung eines Hallenabschnittes für die Steigerung der Hebe- Schiebetürenproduktion
  • Stellplatz- und Laufwegoptimierung
Oskar Marx, Nick Niggemann

Implementierung einer neuen Schrumpffolienverpackungsanlage in den Verpackungsprozess bei der Firma artego Küchen GmbH & Co. KG

 

  • Optimierung des Versandbereichs
  • Einbindung eines neuen Schweißtunnels in den Versandprozess
Jan Heumann

Erhöhung der Produktionszahlen durch Einführen eines Springersystems bei der Firma W. Schildmeyer GmbH & Co. KG

 

  • Verringerung von Standzeiten und Störungen
  • Springersystem während der Pausenzeiten zur durchgängigen Produktion ohne Unterbrechung