BauMetallMaler„Bau- und Metallmaler/innen mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung (…) (nach § 66 Berufsbildungsgesetz (BBiG) bzw. § 42m Handwerksordnung (HwO)) sind an Arbeiten rund um die farbliche Gestaltung von Gebäuden und Innenräumen (…) beteiligt. Sie gestalten oder renovieren Fassaden durch Streichen oder Beschichten und widmen sich dem Schutz von Oberflächen gegen Verwitterung und Umwelteinflüsse. Bei der Renovierung von Innenräumen lösen sie alte Tapeten ab, schneiden neue Tapeten zu und arbeiten beim Tapezieren der Wände mit. Frühere Anstriche waschen sie ab oder entfernen sie mit anderen Techniken. Sie grundieren und streichen Wände, Heizkörper, Türen und Fenster. Auch das Verlegen von Bodenbelägen wie Teppichböden oder Linoleumbelägen kann zu ihren Aufgaben gehören.“
Weitere Informationen findet man beispielsweise unter https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/archiv/4579.pdf

 

 

Organisation der Ausbildung

Ausbildungsdauer:   3 Jahre
Ausbildungsbetriebe:  Überbetriebliche Träger
Zuständige Stelle: Handwerkskammer
Unterrichtsorganisation:  Teilzeitunterricht
1. Ausbildungsjahr: 1 - 2 Schultage
2. Ausbildungsjahr: 1 - 2 Schultage
3. Ausbildungsjahr: 1 Schultag

 

Kosten

  • Eigenanteil an Lehr- und Lernmitteln
  • Verbrauchskostenbeteiligung z.Zt. 10 €/Jahr

 

Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Projekte/Förderung/Wettbewerbe

  • Ausbildung zum Maler/in und Lackierer/in

Information

steffeniInga Steffen
Bildungsgangleiterin

 

Tel.: 0571/83701 26
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

witterRuthild Witte
Bildungsgangleiterin

 

Tel.: 0571/83701 26
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!