nawiLeo1Im Schuljahr 2018/2019 fanden im naturwissenschaftlichen Schülerlabor „NawiLeo“ Experimente zusammen mit Gastschülern verschiedener Schulen statt. Dabei stand im Fokus, dass Schülerinnen und Schüler Naturwissenschaften praktisch erleben und selbstständig zu Ergebnissen kommen.

 

 

 

 

Bttner Prinz2019Paul Prinz bakam den Büttner-Preis verliehen. Das Moderatorenteam Ina Krückemeier und Christoph Leinker führten wie gewohnt mit viel Wortwitz durch die Abschlussfeiern der Bereiche Erziehung und Soziales, Naturwissenschaften/Chemie, Gestaltung, Elektrotechnik, Soziales und Gesundheit, Ernährung und der Fachschule für Technik.

In diesem Jahr standen alle Abschlussfeiern unter dem Motto „Wege“. Andrea Rabeneick machte am Mittwochabend in ihrer Rede deutlich, was sie den Absolventinnen und Absolventen mit auf den Lebensweg geben möchte. In einem Experiment demonstrierte sie, dass neben den vielen elementaren Dingen im Leben, wie Familie, Liebe, ein Zuhause, Freunde und einem Arbeitsplatz genug Platz für die kleinen Dinge im Leben sei. Auch für die, die im Vergleich mit den Elementaren eigentlich nichtig sind. Hierzu zählte sie Facebook, Netfix und Co. Aber man brauche auch diese Dinge im Leben, damit es am Ende ein erfülltes und volles Leben sei.

Stenden Uni"Was passiert eigentlich in der letzten Schulwoche noch?" Dies fragen sich einige Leute! Die Noten für die Zeugnisse sind längst festgelegt und eigentlich warten alle auf den letzten Schultag. Diese Zeit zwischen den Schuljahren nutzen die Fachbereiche Gesundheitswissenschaften und Sozialpädagogik, um schon an die Zeit nach dem Abschluss am Leo-Sympher zu denken. Schülerinnen und Schüler dieser Fachbereiche waren zu einer Informationsveranstaltung der Universität Stenden (Niederlande) eingeladen. Bei dieser Veranstaltung erfuhren die Klassen alles über das Bildungsangebot der Universität, Zulassungsvoraussetzungen, die verschiedenen Standorte, die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes und auch über das Studentenleben an sich.