MINTlabFrau Meyer zeigt den Einsatz von 3D-Druckerzeugnissen. Das Labornetzwerk zdi-MINTlab stellte den Standort Minden den Studien- und Berufswahlkoordinatoren des Kreises Minden-Lübbecke vor.
Schulleiter Knut Engels wies in seiner Begrüßung auf den hohen Bedarf an naturwissenschaftlich-technischen Angeboten für Schülerinnen und Schüler hin, um möglichst viele Auszubildende für Ausbildungsberufe in diesen Bereichen begeistern zu können. Das zdi-MINTlab trägt dazu bei, einen Einblick in naturwissenschaftlich-technische Arbeitsfelder zu geben.
Im MINTlab am Leo-Sympher-Berufskolleg sollen MINT-Kompetenzen gefördert und Begeisterung für technische oder naturwissenschaftliche Berufsorientierung geweckt werden, indem die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung Werkstücke anfertigen und Versuche durchführen können.

Am 28. März 2019 besuchten 7 Schülerinnen der Käthe-Kollwitz Realschule das Leo-Sympher-Berufskolleg, in Begleitung ihrer Lehrerin, Frau Lindemöller, um im Rahmen des Girls’Day bei einem 3-stündigen Workshop die Werkstoffe ‚Holz’ und ‚Kunststoff’ sowie deren Be- und Verarbeitung  kennenzulernen.

Nachdem die Schülerinnen am Vormittag die Arbeitsabläufe in einem Industriebetrieb der Holz- und Kunststoffbranche erlebten, wurden sie aMaschine Girls Daym Nachmittag bei uns am Leo selbst aktiv und produzierten als kleines Werkstück einen Handy-Halter aus Buche.

Der Fokus lag dabei auf folgenden Schwerpunkten:

  • Anwenden traditioneller handwerklicher Bearbeitungsmethoden mit Handwerkzeugen in der Holzwerkstatt
  • Gestalten der Holzoberfläche mit Pyrographie (Einbrenntechnik)
  • Fräsen des Handy-Halter Rohlings am CNC-Bearbei-tungszentrum
  • Erstellen einer 3D-Zeichnung mit dem Programm SketchUp im PC-Raum der Holzabteilung
  • Drucken von 3D Objekten im 3D-Labor

Neun Zehntklässlenawileo1rinnen und Zehntklässler des Chemie-Differenzierungskurses der Realschule Hausberge nutzten als erste Klasse am 27. Februar das Angebot des Schülerlabors „nawiLeo“ am Leo-Sympher-Berufskolleg. Zusammen mit Ihrer Lehrerin Frau Kira König führten sie einen Unterrichtstag lang Experimente zum Thema „Kosmetik“ durch.