Liebe Leo-Gemeinde,
liebe Schülerinnen und Schüler,
sehr geehrte Erziehungsberechtigte,

Minden, 18.06.21

in der Anlagen finden Sie einen Elternbrief des Schulministeriums Nordrhein-Westfalen. Der Brief richtet sich in erster Linie an die Erziehungsberechtigten der Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen.
Frau Ministerin Gebauer hat sich dazu entschlossen, mit hochrangigen Vertretungen von Kammerorganisationen, unternehmer nrw, dem Deutschen Gewerkschaftsbund und der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit Informationen und Austauschmöglichkeiten für Eltern anzubieten. Am 23. Juni 2021 von 18:00 bis 20:00 Uhr (Abschlussklassen von Schulen im Regierungsbezirk Arnsberg, Detmold und Münster) werden die Veranstaltungen in einem Streaming-Format stattfinden (s. Elternbrief in der anlage). Parallel zu den Informationen der Partnerorganisationen werden Experten Fragen beantworten, die die Eltern in einem Chat stellen können. Der Chat wird jeweils noch eine halbe Stunde nach den 90minütigen Veranstaltungen freigeschaltet sein.

MaskeLiebe Leo-Gemeinde,

liebe Schülerinnen und Schüler,

ab Montag, dem 31.05.2021 kehrt das Leo-Sympher-Berufskolleg wieder in den Präsenzunterricht zurück. Glücklicherweise sinken die Infektionszahlen so stark, dass viele Beschränkungen und Einschränkungen aufgehoben werden und so kann auch der Unterricht in einem großem Maße „normal“ stattfinden.

Es gelten natürlich weiterhin unsere Hygieneregeln, die Abstandsgebote, Maskenpflicht und auch das bekannte Einbahnstraßensystem. Zudem bitte ich Sie, dass wir zusammen gut aufeinander aufpassen und Rücksicht nehmen. Bereits in den letzten Wochen hat das ja auch im eingeschränkten Betrieb gut geklappt und ich bedanke mich an dieser Stelle daher noch einmal für Ihr Verständnis und Ihr vorbildliches Verhalten.

Mit der Zustimmung des Kreistages im März zu einer Ausschreibung für einen Neubau am Leo-Sympher-Berufskolleg sind Architekturbüros nun aufgefordert, ihre Vorschläge einzureichen. Dieser Entschluss legt den Grundstein für Veränderungen auf dem Campus des Leo-Sympher-Berufskollegs und lässt Hoffnung auf Modernisierung keimen.
Er schafft eine Perspektive für die Bildungsgänge der GestalterInnen und die Ausbildungsvorbereitung. Diese Bildungsgänge leiden zurzeit am meisten unter den veralteten Standards im Werkstattgebäude und im Pavillon des Leos. Anstelle der alten Werkstätten freut man sich auf die Kombination von Werkbänken, Maschinen und flexiblen Arbeitsplätzen für Gruppen und Einzelarbeiten, anstatt der alten Informatikräume auf Arbeitsplätze für digitale Endgeräte mit Stromanschluss, auf freundliche und moderne Klassenzimmer, digitale Tafeln und Möglichkeiten, auch in Gruppen mit digitalen Zeichen- und Designprogrammen arbeiten zu können.