Evaluation des mittelfristigen Handlungsziels
„Umsetzung des Lernfeldkonzepts“
Schulprogrammarbeit zu Leitsatz 3.2:

Die Qualität des Unterrichts in beruflicher Vorbereitung, Aus- und Weiterbildung wird ständig verbessert, das heißt: Unterrichtskonzepte werden regelmäßig reflektiert und weiter entwickelt.

Beschluss am 08.06.04 

Das Ziel „Umsetzung des Lernfeldkonzepts in allen Bildungsgängen“ wird für weitere drei Schuljahre als mittelfristiges Handlungsziel unserer Schulprogrammarbeit beibehalten.

Die Umsetzung dieses Ziels wird nicht weiter von einer Schulentwicklungsgruppe verfolgt, die sich aus Mitgliedern der erweiterten Schulleitung zusammensetzt. Die Steuerung des Umsetzungsprozesses wird von den Leitungsteams in den Fachbereichen übernommen. Die Leitungsteams bestehen aus der Bereichsleitung und den Bildungsgangleitungen.

Die schulweite Prozesssteuerung erfolgt durch Zielgespräche mit der Schulleitung sowie mindestens eine jährliche Beratung in der EWSL.

Den Fachbereichen wird empfohlen, sich bei der Umsetzung Hilfe/Unterstützung durch die Teilnahme an der Fortbildung zur Unterrichtsentwicklung zu verschaffen.

Die Rückmeldung über die Ergebnisse der Bestandsaufnahme der Umsetzung des Lernfeldkonzepts bis zum Jahr 2004 erfolgt durch die Bereichsleitungen an die Bildungsgangleitungen. Dazu werden den Fachbereichsleitungen die Ergebnisse der Dokumentenevaluation zur Verfügung gestellt.

Das Ziel wird folgendermaßen konkretisiert:
  • Alle Bildungsgänge haben eine didaktisch-methodische Jahresplanung, entsprechend der vorliegenden Handreichung, verschriftlicht.
  • In allen Bildungsgängen wird pro Halbjahr mindestens eine Lernsituation durchgeführt.
  • Bei der Arbeit in Lernsituationen wird eigenverantwortliches Arbeiten vermittelt.
Design modify by siekiera-online.de | Leo-Sympher-Berufskolleg
Mittwoch, 28. Juni 2017

________________________

Mobileo bei Facebook

________________________