cta1Die dreijährige Höhere Berufsfachschule Staatl.-gepr. chemisch-techn. Assistentin/Assistent und Fachhochschulreife wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die ihre Fachoberschulreife erfolgreich absolviert haben und später im folgenden Berufsfeldern arbeiten möchten:

-- Umwelt- und Untersuchungsämter
-- wissenschaftlichen Instituten
-- Prüf- und Untersuchungslaboren von Betrieben
-- oder
-- an einer Fachhochschule studieren möchten.

Unser Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler die chemischen Grundlagen sowie instrumentelle Analysemethoden zu vermitteln. Absolventen des Bildungsganges haben gelernt organisatorische und technologische Probleme zu analysieren, Problemlösungsstrategien zu entwickeln, zu vertreten und umzusetzen, ihre Arbeit zu kontrollieren, zu reflektieren und im Team zu arbeiten.
Zu diesem Zweck findet der Unterricht sowohl im Klassenraum, als auch in den entsprechenden Laboratorien (Chemielabor bzw. Instrumentell-analytisches Labor) statt. Der Unterricht (die Grundbildung) findet nicht nur innerhalb der Schule, sondern auch an außerschulischen Lernorten statt.
Die dreijährige Ausbildung beinhaltet insgesamt 2 Praktika von (jeweils 4 Wochen ) in Betrieben und Ämtern der Region z.B.:Barre Brauerei, BASF, Böcker Sauerteige, Follmann, Henkel, Landesamt für Umwelt und Verbraucherschutz etc....
Am Ende des 3. Jahres stellen die Schülerinnen und Schüler ihre fachlichen Kenntnisse in sechs Abschlussklausuren (Deutsch, Englisch, Mathematik sowie drei chemischen Fächern) unter Beweis.
Zum Berufsabschluss gehört noch eine Fachpraktische Prüfung, die in den Räumen der Schule abgelegt wird.

Abschlussprüfungen
Es wird je eine Abschlussprüfung für die Fachhochschulreife und für den Berufsabschluss durchgeführt. Die Prüfungen bestehen aus mehreren schriftlichen und ggf. mündlichen Teilen. Für den Berufsabschluss ist zudem ein praktischer Prüfungsteil festgelegt.

Kosten
• Eigenanteil an Lehr- und Lernmitteln
• Verbrauchskostenbeteiligung z.Zt. ca. 100,- €/Jahr (insgesamt ca. 300 €)

Fort-und Weiterbildungsmöglichkeiten/ Projekte/Förderung
• Teilnahme am Tutorensystem des Leo-Sympher Berufskolleg zur Förderung in den Fächern Mathematik und Englisch
• Besuch einer Fachhochschule mit Schnuppervorlesung
• Projekt Bodenuntersuchung
• Projekt Salzbelastung der Weser

 

Information

PD. Dr. Achim Gau
Bildungsgangleiter

Tel.: 0571/83701-68
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

gau