bfsernaehrung Die zweijährige Berufsfachschule Ernährung und Hauswirtschaft wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die einen Mittleren Abschluss (Fachoberschulreife) anstreben und später in einem der folgenden Berufe des Schwerpunktes Interesse haben:

- Koch/-in
- Bäcker/-in
- Konditor/-in
- Verkäufer/-in im Nahrungsmittelhandwerk
- Hauswirtschafter/-in
- Hotelfachmann/-frau
- Restaurantfachmann/-frau

Unser Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler für eine Ausbildung in diesen Schwerpunktbereichen zu qualifizieren und ihre Chancen auf dem Lehrstellenmarkt deutlich zu verbessern. Zu diesem Zweck findet der Unterricht sowohl im Klassenraum, als auch in den entsprechenden Praxisräumen unserer Schule statt. Der Unterricht (die Grundbildung) findet nicht nur innerhalb der Schule, sondern auch an außerschulischen Lernorten statt. Die zweijährige Ausbildung beinhaltet insgesamt 2 Praktika von (jeweils 4 Wochen Service/Küche und Beratung/Verkauf) in möglichen Bereichen:

- Ernährung und Hauswirtschaft in Groß- oder Kleinküchen
- Lebensmittelhandwerk, z.B. Bäckerei, Konditorei, Fleischerei
- Gastgewerbe

Am Ende des 1. Jahres stellen die Schülerinnen und Schüler ihre fachliche Eignung in einer Zwischenklausur unter Beweis. In die Oberstufe wird versetzt, wer die Leistungsanforderungen der Jahrgangsstufe erfüllt hat.
Im 2. Schuljahr ermöglicht „Leo’s Bistro“ das selbstständige Arbeiten in schulinternen Gastronomiebereichen. Entsprechend anspruchsvoll sind die Aufgaben in Theorie und Praxis. Die Schülerinnen und Schüler werden frühzeitig an selbstständiges Planen, Durchführen und Bewerten herangeführt und bei ihrer fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung begleitet und beraten. Am Ende des 2. Jahres stellen die Schülerinnen und Schüler ihre fachlichen Kenntnisse in einer Abschlussklausur unter Beweis. Wenn Sie die Leistungsanforderungen des Bildungsganges erfüllt haben, führt die Berufsfachschule Ernährung/Hauswirtschaft nach dem 2. Jahr zur beruflichen Grundbildung (Anrechnung als 1. Ausbildungsjahr möglich). Außerdem kann je nach Leistung sowohl der Hauptschulabschluss nach Klasse 10 als auch die Fachoberschulreife erworben werden.
Zusätzlich erhalten die Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat für eine erfolgreiche Mitarbeit und Gestaltung in „Leo’s Bistro“.
 
Kosten
Eigenanteil an Lehr- und Lernmitteln
Verbrauchskostenbeteiligung z.Zt. 13 €/Jahr
Arbeitskleidung, Kochgeld ca. 150 €/Jahr

 

Fort-und Weiterbildungsmöglichkeiten Projekte/Förderung/Wettbewerbe
Besuch einer Fachoberschule Klasse 11
Planung und Durchführung von Lernsituationen/Projekten in fachtheoretischen- und fachpraktischen Unterricht.
Beispiele:
Leo’s Bistro:
- Jahreszeitlich dekorative Gestaltung des Bistros
- Planung der Speisekarte zu wöchentlich wechselnden Themenwochen
- Selbstständiges Planen und Zubereiten verschiedener Gerichte, Desserts und Kuchenvariationen
- Servieren und Anbieten des Bistroangebotes
- Preisberechnung der Angebote und Abrechnung mit dem Gast
Aktionswochen:
- „Alkoholfreie Cocktails“ in Leo’s Bistro
- Pausenbrotprojekt in Kooperation mit Grundschulen aus Minden
Förderung durch Nutzung der fachbereichseigenen Homepage - Lern- und Kommunikationsplattform für Lehrer und Schüler
Eintritt in Berufe des Berufsfeldes Ernährung und Hauswirtschaft, z.B. Hauswirtschafter/in, Koch/Köchin, Bäcker/in, Fleischer/in, Fachverkäufer/in in einer Bäckerei, Konditorei oder Fleischerei. Eine Anrechnung der Grundbildung als erstes Jahr der Berufsausbildung in entsprechenden Berufen ist möglich.

 

Information

Nicole Kutys
Bildungsgangleiterin


Te.: 0571 / 83701 64

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

kutys