FS5S01

Von „Deutschland den Deutschen“, „die sind doch alle kriminell“, und „ich habe Angst vor denen“ kann man dieser Tage überall hören – und das nicht nur in den neuen Bundesländern. Auch hier bei uns spüren viele ein Unbehagen angesichts der Massen an Flüchtlingen, die täglich in Deutschland eintreffen. Wie kann man vorgehen gegen Ängste und Vorurteile? Die zahllosen Freiwilligen machen es uns seit Wochen vor, indem sie ihre Zeit und Kraft für diese Menschen einsetzen und versuchen ihnen die ersten Schritte in einer für sie völlig fremden Welt zu ebnen.
Auch Janine Ruhe, Klassenlehrerin der FS5S01, hat sich diese Frage gestellt, nachdem sie über ihre kleine Tochter in der Grundschule mit Vorurteilen konfrontiert wurde.


Dieses Projekt der „Höheren Berufsfachschule Gesundheit und Soziales“ des Leo-Sympher-Berufskollegs zum Ende des letzten Schuljahrs stellt den Beginn einer verstärkten Zusammenarbeit mit der „Akademie für Gesundheitsberufe“ dar, die in diesem Schuljahr weiter intensiviert werden soll. Ziel ist, noch mehr Jugendliche für die Pflegeberufe zu gewinnen, sie dafür zu begeistern. Nicht zuletzt durch die hervorragenden Berufsaussichten motiviert, streben immer mehr junge Mädchen und junge Männer eine Ausbildung im Pflegebereich an.