EntlassfeierAV2018Am vergangenen Samstag bekamen die Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsvorbereitung sowie der Berufsfachschulen Typ I und II ihre Abschlusszeugnisse verliehen.
Einmal mehr bot unsere Aula den würdigen Rahmen für einen stimmungsvollen Abschied, der in diesem Fall auch für einen Neuanfang stehen soll. Das Motto der Abschlussveranstaltungen in diesem Jahr lautete „Perspektiven“. Der Blick nach vorne war somit in dieser Veranstaltung zentrales Thema.
Abteilungsleiter Jörn Rogge begrüßte alle anwesenden Schülerinnen und Schüler sowie die anwesenden Lehrer und dankte für die hervorragende Arbeit, die im letzten Schuljahr geleistet worden ist. In einer Präsentation von Uwe Krägeloh wurden zunächst alle Klassen vorgestellt und danach Projekte aus allen Fachbereichen in Erinnerung gerufen.

Das Motto „Perspektiven“ griff auch Schulleiter Knut Engels in seiner Rede auf und wünschte allen Schülerinnen und Schülern für ihre Zukunft, dass sie ihrer Umwelt mit einer freundlichen und offenen Sichtweise begegnen. Denn wenn man fremden Personen, zum Beispiel im Rahmen einer Ausbildung, mit einer freundlichen und positiven Art begegne, so würde man auch eine freundliche Reaktion bekommen. Es käme auf die Perspektive an, mit der man in die Welt gehe.
Anschließend wurden Buchpreise durch die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer für besonders gute Leistungen verliehen. Moderiert wurde dieser Teil der Veranstaltung durch Christoph Leinker.
SprachdiplomEs folgte die erste Premiere der Veranstaltung: Einige Schülerinnen und Schüler der Internationalen Förderklassen bekamen das Deutsche Sprachdiplom verliehen. Das Deutsche Sprachdiplom ist eine weltweit anerkannte Sprachfeststellungsprüfung der Niveaustufen A2/B1 von der Zentralstelle für das Auslandschulwesen. Die Niveaustufe B1 bescheinigt den Schülerinnen und Schülern, dass sie ihre Meinung zu beruflichen und privaten Lebensbereichen, schriftlich als auch mündlich, äußern können. Diese Sprachfeststellungsprüfung mit den Bereichen Leseverstehen, Hörverstehen, Schreiben und Sprechen wurde im vergangenen Schuljahr zum ersten Mal am Leo-Sympher-Berufskolleg abgenommen. Lehrerin Karin Drews freute sich sehr über den Erfolg der Schülerinnen und Schüler. Symbolisch bekamen sie eine Feder zu ihrem Sprachdiplom verliehen, denn Sprache könne beflügeln und so wünschte Drews ihnen alles Gute für die Zukunft.
Das Highlight der Veranstaltung war die zweite Premiere, die Live-Performance der Gruppe SOMEONE ELSE. Die Gruppe, bestehend aus Schülerinnen und Schülern des Leos, fand sich durch das Rap-Projekt der Schulsozialarbeiterinnen Inga Peußner und Christina Bock. Zusammen mit den Musikern Jamen und Keve de Kev, die das Projekt ehrenamtlich unterstützen, zeigten sie ihr Können. Ihr Song „Blicke“ thematisiert Flucht und Fremdenfeindlichkeit und kam beim Publikum sehr gut an. Im Hintergrund ließ die Gruppe ihr Video laufen, das nun auch bei youtube eingestellt ist.
Zum Abschluss der Veranstaltung wurden die Zeugnisse an die Klassen AV7GW1, AV7H01, AV7K01, AV7M01, AV7OE1, AV6IF1, AV7IF1 AV7P03, BF7GE1, BF7GE2 und BF7TE2 verliehen.